Wir entwickeln Veranstaltungsformate, die wir selbst vermarkten und durchführen. Das Spektrum reicht dabei von Dekaden-Parties (z.B. 70er, 80er, 90er) über Genreformate (z.B. Pulp-Fiction- Party, Funky Friday, Best of Rock) bis hin zu auf bestimmte Zielgruppen ausgerichtete Events (Ü30, Single-Party, Studentenparty).

So vielfältig, wie unsere Veranstaltungen auch sind, eines haben sie gemeinsam: Sie alle sind exakt auf die Bedürfnisse und Vorstellungen des Publikums zugeschnitten. Wir arbeiten dabei mit lokalen Veranstaltern zusammen und erarbeiten auf Wunsch auch an die jeweilige Location angepasste, exklusive Formate.

Dekadenformate

68er-party

68er Party

Man muss hier nicht zwingend auf LSD oder gar in Schlaghosen erscheinen, man kann auch einfach so unseren ultimativen Trip in die späten Sechziger erleben. Hier wird all das gespielt, was die Kommunarden rund um Uschi Obermaier und Rainer Langhans auf und hinter den Barrikaden der 68er-Revolte zu hören pflegten: The Doors, Janis Joplin, Rolling Stones, Jefferson Airplane, Ton Steine Scherben, Jimi Hendrix.

70er-party

70ies in Rock

Eine waschechte Rock-Classics-Party, die konsequent jede Art von Schlager oder Discomusik ausspart. Stattdessen erlebt man hier das verzerrte Brett einer Fender Stratocaster oder das schrille Kreischen eines Moog-Synthesizers, jenen Sound also, der Bands wie Deep Purple, Led Zeppelin, AC/DC, The Who, Pink Floyd oder Genesis berühmt gemacht hat. Unser Tipp für den Abend: Climb the stairway to heaven and let there be rock.

80er-party

80er Party

Petting, Pershing, Perestroika: Wir drehen den Walkman auf Anschlag und freuen uns über alte Bekannte: David Bowie, Melissa Etheridge, The Cure, U2, Michael Jackson… unsere Musikauswahl ist komplexer als ein Rubikwürfel und macht auch deutlich mehr Spaß. Mit Synthie- Pop bis Pudel-Rock feiern wir es, ein Teil der Generation Golf zu sein.

90er-party

90er Party

Dass „Rhythm“ ein „Dancer“ ist, dürfte spätestens seit Snap! völlig klar sein. In diesem Sinne huldigen wir dem Jahrzehnt der Arschgeweihe und Bauchnabelpiercings, indem wir ausnahmslos dessen tanzbare Musik servieren. Von Nirvana bis Scooter, von Spice Girls bis Fanta 4 ist alles dabei. Man kann sich auf Oasis genauso freuen, wie auf Faithless. Und natürlich gibt’s auch die Backstreet Boys – da sind wir völlig schmerzfrei.

2000er-party

2000er Party

Äh… ist das denn schon so lange her, dass wir mit Seeed im dicken B unterwegs waren und mit Green Day die amerikanischen Idioten besungen haben? Standen wir nicht gerade noch mit Tokyo Hotel im Monsun und haben Amy Winehouse in die Entzugsklinik begleitet? Für alle, die sich jetzt nicht mehr so ganz genau an das erste Jahrzehnt im neuen Millennium erinnern: Hier kann man endlich wieder auf Lady Gaga, Eminem und die Atzen tanzen. Oder auf Britney Spears. Und dann gestehen: Oops. I did it again.

90er-vs-2000er-party

90er vs 2000er Party

5000 Tracks aus 20 Jahren. Zwei DJs. Ein Floor: Das ist der ultimative „Party-Battle“! Die DJs stehen gemeinsam auf der Bühne und hauen euch die größten 90er- und 2000er-Hits um die Ohren, wie ihr das vermutlich noch nicht erlebt habt. Nirvana, Britney Spears, Oasis und die Backstreet Boys knallen mit voller Wucht auf Seeed, Lady Gaga, Eminem, Pink und David Guetta – ein riesiges Musikfeuerwerk ausschließlich mit den fettesten Hits eurer Lieblings-Jahrzehnte. Ihr nennt es verrückt, wenn das „Barbie Girl“ auf „der perfekten Welle“ zum „Haus am See“ surft? Wir nennen es einfach: 90er vs. 2000er Party.

2010er-party

2010er Party

Unsere einzige Dekaden-Party, die streng genommen keine ist. Schließlich sind die 2010er Jahre noch lange nicht am Ende angekommen. Glücklicherweise haben sich aber in den vergangenen Jahren schon derart viele Hits angesammelt, dass wir damit locker eine grandiose Party schmeißen können: Wir servieren euch das Beste von Sia, Cro und Avicii, wir liefern euch die Kult-Hits von Lena, Coldplay oder Seeed und grooven euch mit Ed Sheeran, Macklemore und Pharell Williams durch den Abend. Und für alle, die richtig abrocken wollen, haben wir natürlich auch die Knaller von Billy Talent, Kraftklub oder den Toten Hosen auf dem Schirm. Auf jeden Fall haben wir so viele gute Tracks im Gepäck, dass wir problemlos auf die kommenden Jährchen verzichten können. Vorerst.

weitere-formate-1

Genreformate

pulp-fiction-party

Pulp-Fiction-Party

The Sound of Quentin Tarantino ́s Movies: Ein Paradebeispiel für unsere Themenparties, immerhin wird dieser Veranstaltung regelmäßig ein Kultstatus bescheinigt und das nicht nur von den Fans der ersten Stunde, die uns noch heute darauf ansprechen. Das liegt hauptsächlich am typischen Sound, schließlich gibt es hier eine zu Recht als „durchgedreht“ zu bezeichnende Mischung aus Old School Funk, Disco-Classics, Surfmusic, Twist, Rock ’n‘ Roll und mexikanischem Wüstenrock – eben genau die Genres, die man aus Filmen wie Kill Bill, Reservoir Dogs oder Django Unchained kennt. Außerdem stört sich hier auch niemand an extravaganten Outfits (blutbesudelte Hemden) und medizinischen Hilfsmitteln (Adrenalinspritzen). Hipshakers welcome!

electronic-dance-night-party

EDN – Electronic Dance Nights

„Unsere Musik ist der neue Pop“, sagte David Guetta mal in einem Interview und welche Musik er damit meint, dürfte wohl jedem klar sein: Electronic Dance Music – kurz EDM. Und genau die feiern wir hier ab: Wir präsentieren euch die besten Tracks aus den internationalen Charts und den Metropolen der Welt. Aktuelle Hits von Calvin Harris, Clean Bandit, SIA, Kungs und Imany sind natürlich genauso am Start, wie die Klassiker von Daft Punk, Prodigy oder Faithless. Eben alles, was euch auf die Tanzfläche zieht und euren Puls auf irgendwas zwischen 100 und 130 Beats per Minute beschleunigt.

funky-friday-party

Funky Friday

Wir pflastern euch den Tanzboden mit den groovigsten Sounds von James Brown bis Daft Punk, von Donna Summer bis Michael Jackson. Freut euch auf ein bombastisches und abwechslungsreiches Disco-Inferno mit Earth, Wind & Fire, Kool & the Gang, Ike & Tina Turner, Chaka Khan und Diana Ross. Kurz gesagt: Hier gibt’s die hipshakin´ Motown-Classics und die Highlights der New Yorker Funk-Szene, die souligsten R&B-Tracks und den fettesten Philly-Sound. Macht euch bereit für eine echte Boogie-Night! Get it up! Shake it up! Rip it up!

Zielgruppenformate

ue30-party

Ü30 Party

Für alle, die im Erwachsenenalter angekommen, aber nicht zwanghaft bei Discofox und Schlager stehen geblieben sind. Musikalisch orientieren wir uns an aktuell angesagter Musik und an den Hits der letzten Jahrzehnte, wobei wir natürlich auch ein paar echte Klassiker am Start haben. Robin Schulz trifft Seeed trifft AC/DC – die perfekte Gelegenheit, um ausgelassen zu feiern, ohne den eigenen Kindern auf der Tanzfläche zu begegnen.

ue30-chartbreaker-party

Ü30 Chartbreaker Special

Hier spielen wir ausschließlich Superhits, die garantiert nicht älter sind als 10 Jahre. Also nix mit „Oldies but Goldies“: Der Abend gehört denjenigen der Ü30-Community, die sich an aktuellen Charts und den Dancefloor-Klassikern der letzten Dekade erfreuen. In der Auswahl bleiben wir garantiert schlagerfrei und gewohnt mondän. Wir haben die Hitlisten der USA und Großbritanniens genauso auf dem Schirm wie unsere heimischen Charts: Coldplay, Maroon 5, Seeed, Ed Sheeran, Lady Gaga, Red Hot Chili Peppers, Jan Delay, David Guetta, Avicii, Will.I.Am, Robin Schulz, Rag ’n’ Bone Man … ehrlich gesagt, glauben wir, dass euch eure Kinder um unsere Playlists beneiden werden.

ue30-in-rock-party

Ü30 in Rock

Hier gibt es all das, was seit den späten 60ern bis heute auf den Namen „Rock“ hört: Neben Urgesteinen wie Led Zeppelin, den Rolling Stones oder Jimi Hendrix erlebt ihr die klassischen Stadionrocker (AC/DC, Queen, Guns `n Roses) genauso wie genreprägende Ikonen (Iggy Pop, Nirvana, Red Hot Chili Peppers). Das Ganze garnieren wir für euch mit frischen Songs der jüngeren Rock-Generation (Linkin Park, Kings of Leon). Hier begegnet ihr den Helden eurer Jugend, denn wir haben wirklich alles dabei, was wir in unseren kilometerlangen Plattenregalen unter S wie „Stromgitarre“ einsortiert haben.

single-party-1

Single-Party

Ja, mit Tinder geht das auch, keine Frage. Aber viel spannender ist es doch, wenn ihr gleich eine ganze Halle voller netter Menschen vorfindet, also spart euch das Wischen und feiert! Wir verlieben euch mit einem Mix der besten Party-Hits, von den 80ern bis zu den aktuellen Charts. Außerdem verteilen wir Herzen und Nummern, mit denen die Kontaktaufnahme quasi wie von selbst geschieht. Das Drumherum stimmt also – um die Schmetterlinge im Bauch und die Gänsehäute müsst ihr euch allerdings selber kümmern.

weitere-formate-3